Home » Backen » Engelsaugen

Engelsaugen

_R0A0074 b

Hallo meine Lieben!
Passend zum ersten Advent gibt es heute die ersten Weihnachtsplätzchen für euch im Genussreich. Hierfür habe ich euch ein supereinfaches Rezept von Engelsaugen. Die Engelsaugen sind nicht so bekannt wie Ausstecherle, Lebkuchen oder Vanillekipferl, dies aber völlig unberechtigt. Sie sind ohne riesen Arbeitsaufwand gemacht, sind sehr mürbe und schmecken fruchtig-nussig. Besonders mürbe wird der Teig meiner Meinung nach wenn man den Teig Schritt für Schritt von Hand knetet.
Ich verwende für Engelsaugen immer ganz klassisch Hagebuttenmark, weil es wunderbar mit den Nüssen harmoniert. Natürlich könnt ihr kreativ sein und auch jedes Gelee eurer Wahl verwenden.
♥eure Laura

, , , , , , , , , , , , ,

Befreundete Blogs

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Archive