Nougattaler

für etwa 30 Stück

Zutaten:

250g weiche(!) Butter
130g Puderzucker
3 Eigelb (M)
1 Vanilleschote
1 Prise Salz
1 Zitrone, BIO
300g Weizenmehl
40g Speisestärke
evtl etwas Lebensmittelfarbe (bei mir Farbpulver)

150g Nougat
20g Zartbitterschokolade (70% Kokao

100g weiße Schokolade
Pistatien nach Belieben

Zubereitungsdauer:

60 Minuten + etwa 30 Minuten Backzeit

Zubereitung:

  1. Zwei bis drei Backbleche mit Backpapier belegen.
  2. Die Butter mit dem Puderzucker und dem Eigelb cremig rühren. Das Mark der Vanilleschote herauskratzen, und zusammen mit etwas Abrieb der Zitronenschale und dem Salz unter die cremige Masse rühren.
  3. Mehl und Stärke vermengen, zweifach sieben, dann zügig unter den Teig rühren. Nach belieben den Teig mit Lebensmittelfarbe einfärben.
  4. Backofen auf 175° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. Den weichen Teig sofort weiterverarbeiten. Etwa Teelöffelgroße Portionen vom Teig abstechen (die Portionen sollten gleich groß sein, dass die Kekse später „zusammengeklebt“ werden können) zwischen beiden Händen Kugeln formen und diese auf dem Backpapier zu Talern platt drücken.
  6. Die Kekse für 10-12 Minuten backen, bis sie sich an den Rändern gerade beginnen, braun zu färben. Die Kekse aus dem Ofen nehmen und anschließend sofort vom Blech auf ein Abkühlgitter ziehen und dort vollständig abkühlen lassen.
  7. Die Nougatmasse und die Zartbitterschokolade grob hacken und über dem Wasserbad vorsichtig schmelzen.
  8. Die Kekse abzählen, die Hälfte von ihnen mit der gewölbten Seite nach unten hinlegen und jeweils einen Teelöffel der Nougatschokomasse in der Mitte darauf geben. Die Masse 2-3 Minuten anziehen lassen, dann die restlichen Kekse draufsetzen. Die Kekse so mindestens 30 Minuten unberührt fest werden lassen.
  9. Weiße Schokolade grob hacken, über dem Wasserbad schmelzen. Die Nougattaler nach Belieben in die flüssige weiße Schokolade tunken und auf ein Stück Alufolie legen. Vor dem festwerden der weißen Schokolade mit fein gehackten Pistaien bestreuen.

Gutes Gelingen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Befreundete Blogs

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Archive