Rhabarber Rahmschnitten

für einen kleines Blech (20*20cm)

Zutaten:

Nussboden:
100g Dinkelmehl 630
40g gemahlene Haselnüsse
30g gemahlene Mandeln
100g Butter
1 kleines Ei
50g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz

Belag:
1 Ei
50g Frischkäse
150g Sauerrahm
50g Zucker
1 EL Vanillezucker
20g Öl
20g Sahne

250g Rhabarber, geschält

Streusel:
40g gemahlene Mandeln
50g Weizenmehl
35g Butter
20g Kokosblütenzucker (alternativ 1:1 weißen Zucker)
1/2 Vanilleschote

Zubereitungsdauer:

30 Minuten+ ca. 90 Minuten Ruhe-/Backzeit

Zubereitung:

  1. Zuerst den Mürbeteig vorbereiten. Hierfür Butter Vanillezucker, Salz und Zucker miteinander verkneten. Ei untermengen. Zum Schluss Nüsse, Mandeln und Mehl unterkneten, nur so lange bis ein homogener Teig entstanden ist. Teig in eine Dose oder Folie packen und etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Den geschälten Rhabarber in ca. 1,5cm breite Stücke schneiden, leicht zuckern und abgedeckt mindestens 30 Minuten Wasser ziehen lassen.
  3. Während der Ruhezeit die Streusel vorbereiten. Butter schmelzen, dann in einer Schüssel mit dem ausgekratzten Vanillemark und den übrigen Zutaten von Hand oder mit Knethacken vermengen. Beiseite stellen.
  4. Für den Belag nach der Ruhezeit alle Zutaten bis auf den Rhabarber in eine Rührschüssel geben und kurz verrühren.
  5. Backofen auf 185°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Backblech mit Backpapier auslegen. Den Mürbeteig ausrollen und als Boden in die Form legen, Rahmbelag darüber gießen, abgetropfte Rhabarberstücke darauf verteilen und als letztes die Streusel gleichmäßig darüber verteilen.
    30-35 Minuten backen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  7. Lauwarm oder kalt servieren.

Gutes Gelingen!

Befreundete Blogs

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Archive