Mango Passionsfrucht Törtchen

für 6 Törtchen (8cm Durchmesser)

Zutaten:

Boden
100g Löffelbiskuit
80g Butter
Passionsfruchtkern
200g Passionsfruchtmark
30g Zucker
8g Gelatine, gemahlen
Mark einer 1/2 Vanilleschote
Mangomasse
400g Mangofruchtfleisch (am besten von richtig reifen Mangos)
1 EL Zitronensaft
200g Frischkäse
80g Zucker
200g Joghurt
200g Sahne
18g gemahlene Gelatine

Zubereitungsdauer:

6 Stunden inklusive Kühlzeiten

Zubereitung:

  1. Zuerst den Passionsfruchtkern vorbereiten, hierfür das Passionsfruchtmark mit Zucker und dem Vanillemark in einen kleinen Topf geben und unter ständigem rühren zum kochen bringen. Sobald die Masse zu kochen beginnt, die Gelatine einreisen lassen und so lange weiter rühren, bis die Gelatine sich vollständig aufgelöst hat. Die heiße Passionsfruchtmasse in 6 kleine Silikonförmchen aufteilen (bei mir in Nockenform, geht aber natürlich auch jede andere, die Grundfläche von diese Form muss nur kleiner sein als eure Dessertringe in denen ihr später die Törtchen fertigstellt).
    Die Masse in den Fröschen abkühlen lassen bis sie auf Zimmertemperatur sind, anschließend bis zum weiteren Gebrauch in die Tiefkühltruhe stellen.
  2. Währenddessen die Boden für die Törtchen vorbereiten. Die Löffelbiskuit in einen Tiefkühlbeutel geben und mit einem Wellholz zu Bröseln zermahlen. Die Butter schmelzen und anschließend mit den Brösel vermengen. Sechs Dessertringe auf eine mit Backpapier ausgelegte Tortenplatte verteilen. Die Butter-Bröselmischung auf die sechs Dessertringe gleichmäßig aufteilen und mit einem Löffel fest andrücken.
  3. Nachdem die Passionsfruchtmasse etwa 1,5 Stunden im Gefrierschrank ist, kann mit der Mangomasse begonnen werden. Hierfür das Mangofruchtfleisch mit 1 EL Zitronensaft pürieren, anschließend durch ein Sieb passieren und die Fasern zu entfernen. 350g passiertes Fruchtfleisch wird zur Weiterverarbeitung benötigt.
  4. Nun die passierte Mango mit dem Zucker in einem kleinen Topf aufkochen. Sobald die Mango zu kochen beginnt, die Gelatine vorsichtig einrühren und so lange weiter rühren, bis sich die Gelatine vollständig aufgelöst hat. Mangomasse etwas abkühlen lassen.
    Währenddessen Frischkäse und Joghurt miteinander cremig rühren, die Schlagsahne steif schlagen und im Kühlschrank beiseite stellen. Dann die lauwarme Mangomasse mit der Frischkäse-Joghurtmischung vermengen, zum Schluss die geschlagene Sahne sehr vorsichtig unterheben.
  5. Jetzt wird das Törtchen fertig zusammengesetzt. Zuerst die angefrorenen Passionsfruchtstücke aus den Formen entnehmen und mittig auf den fest gewordenen Bröselnden auflegen, dann die Mangocreme gleichmäßig auf die sechs Törtchen verteilen. Die Törtchen für mindestens 2 weitere Stunden kalt stellen, bevor sie aus den Ringen entnommen werden können.
  6. Sobald die Törtchen fest sind, können sie vorsichtig aus den Ringen befreit werden. Das entfernen des Ringes geht ganz einfach, wenn man mit einem glatten, nassen Messer einmal drum herum fährt.
    Zur Dekoration habe ich den Rest der passierten Mango, ein paar Himbeeren und Minzblätter verwendet.

Gutes Gelingen!

Befreundete Blogs

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Archive