Frankfurter Kränzlein

für 12 Stück
Zutaten:
Teig:
140g Butter
125g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier (M)
1 Zitrone, bio
120g Weizenmehl Type 405
70g Mandeln, geschält & gemahlen
1 gehäuften TL Weinsteinbackpulver

Füllung & Deko:
500ml Milch
80g Zucker
1 Päckchen Puddingpulver Vanille
100g Johannisbeerkonfitüre oder Johannisbeergelee
120g Butter
50g Frischkäse
50g Haselnusskrokant
etwa 12 Belegkirschen

Zubereitungsdauer:

2,5 Stunden + mindestens 6 Stunden zum durchziehen

Zubereitung:

  1. Zuerst den Pudding für die Buttercreme zubereiten. Hierfür den Pudding wie auf der Packung beschrieben zubereiten, nur mit 80g Zucker statt der angegebenen 40g. Sobald der Puddig fertig gekoch ist ihn in eine möglichst große Schale (»um so flacher der Pudding in der Schale ist, desto schneller kühlt er aus«) füllen und sofort mit Frischhaltefolie bedecken sodass der Pudding keine „Haut“ bekommt.
  2. Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Nun den Teig für die Gugel herstellen während der Pudding in aller Ruhe auskühlt. Hierfür zimmerwarme Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Die Eier nacheinander unterschlagen. Die Zitrone waschen, abtrocknen und die Schale ganz fein abreiben. Die Schale zum Teig geben und ebenfalls kurz unterrühren. Mehl mit Backpulver vermengen, sieben und gleichzeitig mit den Mandeln kurz unterrühren.
  4. Den fertigen Teig in kleine Guglformen füllen (etwa 80-100ml Größe) und etwa 10-13 Minuten goldgelb backen. Die Gugl aus den Formen nehmen und sehr gut auskühlen lassen.
  5. Der Pudding sollte nun ausgekühlt sein, aber dennoch zimmerwarm, genauso wie Butter und Frischkäse.
    Den Pudding durch ein feines Sieb streichen und anschließend von Hand kurz durchrühren, sodass er eine weichere Konsistenz bekommt. Anschließend zuerst die Butter in einer kleinen Rührschüssel cremig rühren, dann den Frischkäse und den weichen Pudding esslöffelweise unterrühen.
  6. Die Johannisbeerkonfitüre leicht erwärmen, bis sie dickflüssig ist. Die Gugl etwa in der Hälfte horizontal durchschneiden. Die untere Seite mit der Konfitüre besteichen.Sobald die Konfitüre auf dem Gugl erkaltet ist mit Hilfe eines Spritzbeutels einen Ring aus Buttercreme auf die obere Seite aufspritzen und beide Seiten wieder zusammensetzten. Die Gugl etwa 10 Minuten in den Kühlschrank stellen, sodass sie fest werden.
  7. Nun die Gugl dünn mit Buttercreme bestreichen und wieder 10 Minuten kalt stellen. Anschließend die restliche Buttercreme auf den Kränzlich verteilen und glatt streichen. Damit die Kränzlein zu Frankfurter Kränzlein werden, zum Schluss mit Haselnusskrokant und je einer halben Belegkirsche dekorieren.

Gutes Gelingen!

Befreundete Blogs

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Archive