Engelsaugen

für etwa 60 Plätzchen

Zutaten:

200g Butter
110g Zucker
2 Eigelb
1 EL Vanillezucker
Prise Salz
300g Weizenmehl Type 405
100g gemahlene Haselnüsse
150g Hagebuttenmark
1 EL Kirschwasser

Zubereitungsdauer:

1 Stunde + 2 Stunden Kühl- & Backzeit

Zubereitung:

  1. Zuerst Butter mit Zucker und Vanillezucker verneten, Eigelb und Salz untermengen. Dann das Mehl und die Nüsse unterkneten, bis ein homogener Teig entstanden ist. Den Teig in Frischhaltefolie verpacken und mindestens eine Stunde kalt stellen.
  2. Den Teig zu etwa 60 gleich großen Stücken abteilen und jedes dieser Stücke zu einer kleinen Kugel formen. In die Kugeln vorsichtig mit Hilfe des Stiels eines Kochlöffels eine kleine Mulde drücken.
  3. Hagebuttenmark mit dem Kirschwasser mischen und etwa die Hälfte der Menge mit einem Spritzbeutel in die Mulden füllen.
  4. Backofen auf 180° C vorheizen. Die Engelsaugen für 15 Minuten backen, bis sie sich ganz leicht braun färben.
  5. Die noch heißen Engelsaugen mit dem restlichen Hagebuttenmark füllen und vollständig auskühlen lassen.
  6. Am besten die Plätzchen erst einen Tag an der Luft trocknen lassen, bevor sie in Dosen gepackt werden.

Gutes Gelingen!

One thought on “Engelsaugen

  1. Fahrtenomi sagt:

    Das Hiffenmarkrezept hört sich lecker an, da greifen die Buben doch gleich zur Backschüssel…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Befreundete Blogs

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Archive