Johannisbeer Tartelettes

für 12 Tartelettes (∅8cm) oder 18 Stück in Muffingröße

Zutaten:
Teig:
90g Butter
50g Zucker
1 Eigelb
40g Marzipanrohmasse
70g Weizenmehl Typ 405
70g Dinkelmehl Typ 603
30g gemahlene Mandeln
1 Prise Salz

Belag:
100g Eiweiß
65g Zucker
1 EL Vanillezucker
50g gemahlene Haselnüsse
50g gemahlene Mandeln
150g rote Johannisbeeren

Zubereitungsdauer:

1 Stunde + 1,5 Stunden Kühl- & Backzeit

Zubereitung:

  1. Zur Herstellung des Teiges zuerst Butter mit Zucker verkneten, danach das Eigelb und Marzipan untermatschen und auf diese Mischung Mehle, gemahlene Mandeln und Salz geben. Anschließend alles vorsichtig miteinander verkneten, bis eine homogene, glatte Teigkugel entstanden ist. Diesen in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. Nachdem der Teig lange genug geruht hat, ihn in 12 bzw. 18 gleich große Stücke aufteilen und jedes Teigstückchen flach ausrollen und in die Förmchen geben. Der Boden und ein 0,5-1cm hoher Rand sollten mit Teig bedeckt sein. Nun den Boden mehrfach mit einer Gabel anpieksen und für 10Minuten in den Kühlschrank stellen. Währendessen den Ofen auf 175°C Ober-/unterhitze vorheizen.
    Die Formen/Bleche in den Ofen geben und für 8 Minuten blind backen.
  3. Die gebackenen Teiglinge in der Form auskühlen lassen. Derweil mit der Masse für das Topping beginnen. Hierfür Eiweiß mit dem Zucker und Vanillezucker steif schlagen. Nüsse und Mandeln unterrühren. Die roten Johannisbeerkugeln vorsichtig unterheben.
  4. Nun die Eiweißmasse mit den Johannisbeeren auf den Böden verteilen. Das es eine knusprige Kruste gibt, zum Schluss noch eine hauchdünne Schickt Zucker aufstreuen. Nun die Küchlein für etwa 15-20 Minuten backen, bis sie an der Oberseite goldbraun sind.

Gutes Gelingen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Befreundete Blogs

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Archive