Mini Berliner

 

OR0A8534 b _R0A8547 b _R0A8564 b _R0A8568 b

Zutaten:

200g Weizenmehl Typ 405
50g Dinkelmehl Typ 603
1 Prise Salz
100ml lauwarme Milch
30g weiche Butter
12g frische Hefe
1 Eigelb
20g Zucker
1 geh. EL Zitronenzucker
1/2 TL gemahlene Vanille
1 TL Rum
180g Erdbeermarmelade
50g Cassisgelee
2 TL Zimt
100g Zucker
100g Puderzucker
ca. 1 Liter Raps- oder Sonnenblumenöl

Zubereitungszeit gesamt:

ca. 4 Stunden

Zubereitung:

  1. Mehle in eine Rührschüssel geben. Salz, Vanille, Zucker und Zitronenzucker dazugeben. Hefe darüber bröseln. Danach Milch, Butter, Rum und Eigelb hinzufügen. Alles mit Knethaken 5 min verkneten.
  2. Den Teig abdecken und für eine Stunde an einem warmen Ort(20-22°C) gehen lassen.
  3. Danach den Teig von Hand gut zusammenkneten, wieder abdecken und nochmal 45min gehen lassen.
  4. Den Teig 1,5-2cm dick ausrollen und kleine Kreise (bei mir ø4cm) ausstechen. Die ausgestochenen Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Papier verteilen und mit einem Geschirrtuch abdecken und eine weiter Stunde gehen lassen.
  5. Während der Gehzeit der Teiglinge kann man schonmal die Marmelade und die Zuckermischung vorbereiten. Hierfür die Erdbeermarmelade und das Cassisgelee zusammen durch ein feines Sieb streichen. Die Marmeladenmischung in einen Spritzbeutel mit Fülltülle geben, verschließen und bis zum Gebrauch in den Kühlschank legen. Puderzucker in eine Schüssel geben, Zucker und Zimt dazugeben und miteinander vermischen.
  6. Das Öl in einem kleinen Topf erhitzen. Vorsicht hierbei: es muss zwar heiß genug sein, sollte jedoch nicht zu heiß sein. Das braucht etwas Gefühl, man merkt aber schnell wie die richtige Temperatur ist. Werden sie zu schnell braun, hilft es kaltes Öl nachzugießen. Berliner von jeder Seite ca 2min backen. Nachdem sie fertig gebacken sind, mit einem Holzlöffel herausnehmen und auf einem mit Küchenpapier ausgelegten Teller kurz abkühlen lassen.
  7. Die Berliner mit der Marmelade vorsichtig füllen und anschließend in der Zimt-Zuckermischung  wälzen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Befreundete Blogs

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Archive