Schneckennudeln

für etwa 18 mittelgroße Schneckennudeln

Zutaten:

Teig:
250g Weizenmehl Type 550
15g frische Hefe
110g Milch
25g Zucker
30g Butter, zimmerwarm
1 Ei (M)
6g Salz
1 Zitrone, bio

Füllung:
100g Sultaninen
50ml Rum
50g flüssige Butter
80g Zimtzucker

Glasur:
3 EL Aprikosenkonfitüre
1 EL Zitronensaft
50g Puderzucker

Zubereitungsdauer:

50 Minuten + 90 Minuten Ruhe-& Backzeit

Zubereitung:

  1. Zu allererst die Rosinen im Rum einweichen. Alternativ Wasser oder Orangensaft verwenden, wenn kein Alkohol verwendet werden soll. Bis zur Verwendung abgedeckt bei Seite stellen
    Tipp: Das Einweichen kann auch ein oder mehrere Tage vorher stattfinden, das mach sie nur noch aromatischer.
  2. Für den Teig die Milch lau erwärmen.
    Mehl, zimmerwarme Butter, Zucker, Salz, zerbröselte Hefe, Ei, feinen Abrieb der halben Zitrone und die lauwarme Milch in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken zuerst auf kleiner Stufe 2 Minuten kneten, dann 5 Minuten auf Mittlerer Stufe weiterkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst.
    Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt für eine Stunde an einem warmen Ort (ca 24°C) ruhen lassen.
  3. Sultaninen abtropfen lassen.
    Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche aurollen (auf etwa 25*30cm) und mit der flüssigen Butter bestreichen. Nun Zimtzucker und die Sultaninen auf dem Teig verteilen. TEig von der langen Seite her möglichst eng aufrollen. Die Teigkante gut andrücken.
  4. Von der Teigrolle ca. 2cm dicke Schneiden abschneiden und flach auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Zugedeckt 10 Minuten gehen lassen.
    Während dessen den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Schneckennudeln für 10-15 Minuten backen bis sie sich an den Kanten goldbraun färben.
  5. Die Aprikosenkonfitüre kurz erhitzen und die noch heißen Schnecken damit dünn glasieren. Leicht antrocknen lassen, dann Puderzucker mit Zitronensaft glattrühren und Schneckennudeln damit abstreichen.

Gutes Gelingen!

 

Befreundete Blogs

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Archive