Home » Allgemein » Rhabarbergelee

Rhabarbergelee

RhabarbergeleeHallo Zusammen!

Ich hatte von der Produktion meines Rhabarbersirup neulich noch etwas fertigen Rhabarbersaft übrig, zum wegwerfen einfach zu schade und noch mehr Sirup wollte ich nicht. Was also damit anstellen? Da  dachte ich mir, mal ein Rhabarbergelee auszuprobieren. Eigentlich bin ich sonst eher ein Freund von Konfitüren oder Marmeladen, einfach von Fruchtaufstrichen, bei denen man auf dem Brötchen noch etwas von der Frucht merkt.
Da ich allerdings schon seit Ewigkeiten ein Fan von Quittengelee bin wollte ich es nun auch einmal mit meinem liebsten Frühlingsgemüse ausprobieren, und siehe da, eine kleine Geschmacksexplosion ist entstanden. Ich frage mich immer wieder wofür die Lebensmittelindustrie ewig lange Zutatenlisten benötigt, obwohl man doch mit ganz wenigen Zutaten die einzelnen Aromen viel mehr betont und somit einen viel besseren Geschmack bekommt.
Wie seht ihr das? Bis bald,

♥eure Laura

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Befreundete Blogs

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Archive